Das Urheberrecht schützt sehr unterschiedliche Gegenstände. Im Mittelpunkt des Urheberrechtsgesetzes steht dabei nach wie vor das “Werk”, welches nicht zwingend ein Kunstwerk sein muss, da sich das Recht nicht anmaßen darf, was als Kunst anzusehen ist. Geschützt sind insbesondere Sprachwerke, Werke der Musik, Werke der bildenden Künste, einschließlich der Baukunst, Lichtbild- und Filmwerke sowie Darstellungen wissenschaftlicher oder technischer Art, wie Zeichnungen, Pläne, Karten, Skizzen, Tabellen und plastische Darstellungen. Gerade in den letzten Jahren verteidigen sich die Inhaber von Urheber- und Nutzungsrechten gegen eine nicht autorisierte Verwertung der entsprechenden Werke im Internet. Stichworte wie “Fotoklaus im Internet” oder Filesharing sind nahezu täglich Gegenstand von Gerichtsentscheidungen und Berichterstattung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechpartner: